Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Meldungen & Presse

Aus dem Aktionsbündnis heraus entwickelte sich die EnerGeno.

Photovoltaik im Landkreis

Der Landkreis hat freie Dächer auf eigenen Gebäude ermittelt. Die ödp hatte im Kreistag angefragt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen 3000 qm² freie Fläche könnten mit Photovoltaik besetzt werden. Bisher sieht die Verwaltung noch Probleme und ist nicht sicher, ob es finanziell darstellbar ist. 

Als LINKE haben unterstützen wir das Vorhaben und brachten die EnerGeno ins Spiel, falls der Landkreis nicht eigenständig das Thema angeht. Die Bürgerenergiegenossenschaft zahlt für fremde Dächer auch Pacht und stellt dann eigene Anlagen auf. "In Kooperation mit der Stadt Heilbronn haben wir im Jahr 2019 und 2020 den historisch größten Zubau auf den städtischen Dächern erzielen können mit insgesamt 1000 kWp verteilt auf 13 Dächer. Außerdem sind und waren wir aktiv in Eberstadt, Kirchardt, Neckarsulm, Lauffen a.N., Leingarten, Untereisesheim. Wir zahlen den Kommunen eine Dachmiete und liefern wo möglich auch den Sonnenstrom direkt ins Gebäude. So entsteht der größte Mehrwert für beide Parteien." so die eigene Einschätzung der EnerGeno.

-> Die Energiewende braucht vielfältige Anstrengungen. Eine dezentrale Energieversogrung mit entsprechender Verbrauchernähe ist dabei die beste Variante. (fv)