Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Meldungen & Presse

Marianne Kugler Wendt (Geschäftsführerin von Verdi Heilbronn), Rolf Klotz (Betriebsratsvorsitzender AUDI Neckarsulm) und Wolf Theilacker (Heilbronner Friedensrat und Stadtrat) erinnerten sich an Vielhauer.

Walter Vielhauer geehrt - Ausstellung und Jahrestag

Viel Interesse bei der Ausstellungseröffnung.
Gedenken am Grab Vielhauers.

Walter Vielhauer war ein Heilbronner Kommunist und Antifaschist, der am 1. April 2019 den 110. Geburtstag gefeiert hätte. Vielhauer war im Nazireich Widerstandskämpfer und daraufhin in Gefängnissen und verschiedenen KZs. Im KZ Buchenwald war er im illegalen Buchenwald-Kommitee von Gefangenen, die am Ende die Befreiung von Buchenwald unterstützten. In dieser Zeit war er daran beteiligt, ein jüdisches Kind im Lager zu verstecken. Nach dem Krieg war er politisch in Heilbronn aktiv und gewann viele junge Linke. Damit dieser mutige Mensch nicht in Vergessenheit gerät, hat sich der Arbeitskreis Walter Vielhauer um den Vertrauten Vielhauers, Konrad Wanner, gegründet. Gemeinsam wurde eine Ausstellung und eine Broschüre entwickelt, die auch an Schulen ausgestellt werden soll. Begonnen wurde mit einer dreiwöchigen Ausstellung in der vhs. Zur Eröffnung sprach der OB Harry Mergel ein Grußwort. Mehr zur Ausstellungseröffnung finden sich in einem Artikel der Heilbronner Stimme hier

Am 1. April besuchten Heilbronner Linke das Grab des Widerstandskämpfers. Konrad Wanner sprach Worte der Erinnerung. Gerade in Zeiten des zunehmenden Rechtsrucks in aller Welt ist das Erinnern an einen aufrechten Menschen wie Walter Vielhauer besonders wichtig.