Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Meldungen & Presse


Tierschutz statt Profitlogik

smart

Zur Eröffnung des diesjährigen Weindorf(-ersatzes) in Heilbronn wurde Agrarministerin Julia Klöckner angekündigt. Die beginnende Schweinepest in Brandenburg ließ den Termin für Klöckner allerdings platzen. Eine angemeldete Demo wurde aber trotzdem durchgeführt. Vier Einzelpersonen, die sich für Tierschutz stark machen wollen, organisierten die Demo zu der dutzende Menschen kamen. Mit Plakaten gegen billige Nahrungsmittel, Fleischverzehr und frauenfeindliche Äußerungen Klöckners wurde die politische Ausrichtung der Agrarministerin thematisiert. So will Klöckner die Kastenstände in der Schweinezucht nicht auf ein gefordertes Mindestmaß erhöhen, sondern den aktuellen Stand erhalten, der ein Ausstrecken der Gliedmaßen nicht ermöglicht.

In mehreren Reden wurde das Thema Massentierhaltung und das allgemeine Konsumverhalten in Deutschland kritisiert. Neben SchülerInnen von Fridays for Future und Eltern, den Parents for Future, sprachen auch Vertreter der Tierpartei und der LINKEN. Im Beitrag der LINKEN ging es um Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie und den Missbrauch von Leiharbeit und Werksverträgen.

Die TeilnehmerInnen waren sich einig, dass Produktion und Konsumverhalten verändert werden müssen und zentralisierte Massentierhaltung ein Ende finden sollte. Die reine Profitlogik darf nicht zu Lasten von Menschen und Tieren führen.

Einen kleinen Artikel der Heilbronner Stimme gibt es hier