Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Meldungen & Presse

Konrad Wanner und Kreisvorstandsmitglied Jürgen Patzelt bei einer Verdi-Kundgebung zur Tarifrunde im Öffentlichen Dienst. Auch diesmal wollen sie Solidarität zeigen.

Solidarität mit den Beschäftigten im Handel

Der Bundestagskandidat der LINKEN im Wahlkreis Heilbronn Konrad Wanner spricht den Beschäftigten im Handel und ihrer Gewerkschaft Verdi in der aktuellen Tarifrunde seine Solidarität aus. 

Am Montag wird in Ellhofen bei Edeka gestreikt, Wanner wünscht den KollegInnen viel Erfolg. Auch bei Edeka wird deutlich, dass es große Probleme im Handel gibt. Immer weniger Unternehmen sind tarifgebunden. Die Beschäftigten haben damit oft weniger Gehalt. Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld oder andere tarifliche Leistungen entfallen. Um dieser zunehmenden Unverantwortlichkeit der Arbeitgeberseite entgegenzuwirken, setzt sich Wanner auf Bundesebene für die Forderung der LINKEN ein, die Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen zu stärken. Alle Beschäftigten sollen von den Errungenschaften der Gewerkschaften profitieren.

Gemeinsam mit den Aktiven des Kreisverbands DIE LINKE Heilbronn-Unterland will Wanner Beschäftigte und Gewerkschaften in den tariflichen Auseinandersetzung mit guter Politik stärken und entsprechenden gesellschaftlichen Druck unterstützen.