Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Meldungen & Presse

Johannes Müllerschön und Anja La Combe mit der Fahne der Europäischen Linken im Heilbronner Gewerkschaftshaus, in dem die Wahlversammlung (unten) stattfand.

Heilbronner entscheiden mit über Europaliste der LINKEN

Im Heilbronner Gewerkschaftshaus fand eine Mitgliederversammlung der Linken aus dem Regierungsbezirk Nordwürttemberg statt. Die Mitglieder wählten VertreterInnen für die Wahlversammlung der Linken zur Europaliste im Februar 2019 in Bonn.
Florian Vollert vom Kreisverband DIE LINKE Heilbronn-Unterland begrüßte die angereisten Mitglieder und stellte den gastgebenden Kreisverband vor. Dabei ging es um die Vorbereitung auf die kommende Kommunalwahl und die inhaltlichen Schwerpunkte der Unterländer Linken, wie bezahlbares Wohnen für alle und bessere Arbeitsbedingungen in den Krankenhäusern und in der Gesundheitsversorgung.
Um Europa ging es dann im Redebeitrag der Landesverbandssprecherin Heidi Scharf. Sie forderte ein soziales und friedliches Europa, in dem nicht Lobbygruppen, sondern die Menschen Probleme erörtern und gemeinsame Lösungen finden. Prekäre Arbeitsbedingungen sollen europaweit bekämpft werden durch ein gemeinsames Arbeitsmarktgesetz und entsprechenden Mindeststandards. Scharf schlug dabei zum Beispiel vor, dass Belegschaften ein Vetorecht bei Standortverlagerungen hätten. Ein Gesetz, dass auch der Belegschaft von Knorr in Heilbronn geholfen hätte. Um diese Ziele zu erreichen müssen die linken Parteien in Europa kräftig zulegen. Aus Baden-Württemberg wird Claudia Haydt für einen Listenplatz antreten und erhielt Zustimmung aus den Reihen der Anwesenden. Vor allem ihr Engagement für Frieden überzeugte auch in Heilbronn, da in Europa mit einer gemeinsamen Armee und starken Erhöhungen der Militärausgaben das Thema von großer Bedeutung ist.
Bei der Wahl zu den VertreterInnen für die Listenwahl bei der Wahlversammlung in Bonn wurden dann auch zwei Mitglieder aus dem Heilbronner Kreisverband gewählt. Die Fleinerin Anja La Combe und der Offenauer Johannes Müllerschön werden mit 8 weiteren Vertretern die Mitglieder aus dem Regierungsbezirk Nordwürttemberg in Bonn vertreten und die wichtige Europaliste der LINKEN wählen.
 

Dateien