Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Meldungen & Presse


Mitverantwortlich sind die geistigen Brandstifter

Aufgrund des rassistischen Mordanschlags in Hanau wird das Netzwerk gegen Rechts am Samstag, 22.2., um 17:30 Uhr auf dem Heilbronner Kiliansplatz eine Mahnwache abhalten.

Hier eine Mitteilung des Sprechers des Landesverbands der LINKEN in Baden-Württemberg, Dirk Spöri:

Mitverantwortlich sind die geistigen Brandstifter

Wir trauern um die Opfer von Hanau. Unser Mitgefühl gehört den Angehörigen und Freunden. Unsere Solidarität und Unterstützung gilt allen Menschen, die Angst vor rechten Anfeindungen und rechter Gewalt haben.

Dirk Spöri, Landessprecher der LINKEN in Baden-Württemberg erklärt: „Die rechten Morde von Halle und von Hanau zeigen, daß der Verfassungsschutz nicht in der Lage ist, Gewalt und Morde zu verhindern. Die Lehre aus der NSU-Mordserie bleibt: der Verfassungsschutz ist Teil des Problems, nicht der Lösung. Er gehört abgeschafft.

Mitverantwortlich für die rechten Morden sind ihre geistigen Brandstifter. Diejenigen, die Flüchtlinge lieber tot sehen als ihnen zu helfen, die Juden und Muslime beschimpfen und anfeinden, verbreiten ein Klima des Hasses. Ein Aufschrei gegen Rassismus, gegen Antisemitismus, gegen Ausgrenzung und rechte Hetze ist nötig.“

Wir rufen zur Teilnahme an Kundgebungen, Mahnwachen und Demonstrationen auf.