Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Meldungen & Presse


Gedenken an Hanau

Dr. Erhard Jöst
smart
smart

Vor einem halben Jahr wurden 9 Menschen in Hanau ermordet, nun gedenken bundesweit Menschen der Opfer und fordern einen gesellschaftlichen Wandel. Rassismus muss endlich als Problem erkannt und erntshaft bekämpft werden. Auch in Heilbronn gab es am 19.08. eine Gedenkkundgebung. In Redebeiträgen von VertreterInnen des kurdischen Vereins, der LINKEN und Fridays for Future-Aktivisten wurde auf die Opfer eingegangen und das gesellschaftliche Klima in dem solche rassistischen Morde entstehen können. 

Erhard Jöst (Stadtrat der LINKEN) griff die Hetze auf, die anders als Meinungsfreiheit, gezielt auf Mindheiten und Menschen gerichtet ist und bis zum Mord führen kann. Gülistan Ates vom kurdischen Verein fragte sich, wie sich die Angehörigen der Opfer fühlen müssen, die seit Jahrzehnten in Deutschland leben und trotzdem als fremd dargestellt werden. Und ein junger Aktivist der Fridays for Future-Bewegung klagte über Rassimus in der Mitte der Gesellschaft.

Das Gedenken an Hanau sollte uns alle aufrütteln und uns endlich gegen Hetze und Rassismus aktivieren, so waren sich TeilnehmerInnen der Veranstaltung sicher.

Die Rede des Stadtrats Dr. Erhard Jöst ist hier dokumentiert:

https://linke-bw.de/gr-heilbronn/2020/08/20/gedenk-kundgebung-zu-dem-hanauer-attentat/