Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Meldungen & Presse

Janne Rotter und der Heilbronner Gemeinderatskandidat Ali Damadi.

Für ein soziales und solidarisches Europa

Die TeilnehmerInnen der Europakundgebung auf dem Kiliansplatz.
Und Flyer verteilt haben wir natürlich auch: Kreisrat Florian Vollert und Ali Damadi

Der Verein Europa Union Heilbronn hat eine Kundgebung auf dem Kiliansplatz oranisiert und VertreterInnen erschiedener Parteien dazu eingeladen. Voraussetzung für die Einladung ist eine proeuropäische Einstellung. Den Bericht der Europa Union findet man hier

Als LINKE setzen wir uns für Europa ein. Allerdings für ein soziales und solidarisches Europa in dem die Menschen vor nationalen Egosimen und Profitinteresse stehen. An unserem Infostand verteilten wir die aktuelle Europazeitung der LINKEN, mehr zu Inhalten und KandidatInnen hier

Eines unserer jüngesten Mitglieder, Janne Rotter, sollte die Rede der LINKEN halten. Janne ist 16 Jahre alt. Aufgrund der Witterung wurden keine Reden gehalten. Hier trotzdem die von Janne vorbereitete Rede zu Europa:

"Vor kurzem habe ich mich mit einem guten Freund über die Europawahlen unterhalten. Doch schon bevor das Gespräch wirklich in Fahrt kommen konnte, hatte er mich schon mit der Begründung unterbrochen, dass wir ja eh nicht wählen dürfen. Und da hat sich mir sofort die Frage gestellt: „Wollen die Alten eigentlich, dass wir Jugendlichen uns nicht mit internationaler Politik beschäftigen?“. Wir, zwischen 16 und 18, dürfen ja weder europa- noch bundesweit wählen. Aber damit muss doch endlich Schluss sein. Wir dürfen lokal wählen aber nicht national. Wo liegt da die Logik?

Und dass wir Jugendlichen schon politisch mehr mitdenken als manche Erwachsenen zeigen ja schließlich Aktionen wie Fridays for Future. Millionen Jugendliche in ganz Europa, die für ihre und unser aller Zukunft demonstrieren. Und die, trotz der Warnungen die nicht nur in Form von Naturkatastrophen, wie der in Mosambik, sondern auch von einer immensen Vielzahl wissenschaftlicher Beweise, von manchen Parteien nicht gehört werden.

Im Namen meiner ungeborenen Kinder, Enkel und allen anderen nachkommenden Menschen und Tieren dieser Erde bitte ich jeden von euch: „Denkt daran, dass ihr auch etwas verändern könnt. Es ist schon ein riesiger Schritt bei den Wahlen zu zeigen, dass euch die Zukunft eurer Nachkommen nicht egal ist und dass es an der Zeit ist unseren Planeten zu schützen.“

Aber was bringt es denn, wenn wir in Deutschland unsere Kohlekraftwerke abschalten und Frankreich oder Polen weiter darauf setzt. Deshalb fordern wir ein soziales und solidarisches Europa, dass gemeinsam das Leben auf unserer Erde schützt und das gemeinsam an die Zukunft denkt. Deshalb muss jeder der das Leben auf unsere Erde beschützen will links wählen. Jeder der jedem ein geschütztes Leben ohne Krieg und Terror ermöglichen will und jeder der wirklich etwas an der Zukunft verändern will.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit."