Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Meldungen & Presse


Freiheit für die algerische Politikerin Louisa Hanoune

Der Kreisverband DIE LINKE Heilbronn-Unterland ist besorgt über die Nachricht der Verhaftung der algerischen Politikerin Louisa Hanoune. Sie ist eine angagierte linke und feministische Vorreiterin in Algerien und Vorsitzende der von ihr gegründeten Arbeiterpartei. Die regierungskritischen Proteste der letzten Wochen hat sie begleitet und ist deshalb verhaftet worden. Wir fordern in einem Brief an den algerischen Botschafter in Deutschland ihre Freilassung:

Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Algerien
Herr Nor-Eddine Aouam
Görschstraße 45 -46
13187 Berlin (Pankow)


Sofortige und bedingungslose Freilassung von Louisa Hanoune

 

Sehr geehrter Herr Botschafter,

 

wie wir erfahren haben, wurde Louisa Hanoune, Juristin und Generalsekretärin der Arbeiterpartei Algeriens am 9. Mai vom Militärgericht der Stadt Blida ohne Angabe von Gründen verhaftet. Wir befürchten, dass diese Verhaftung im Zusammenhang mit den seit Wochen andauernden massenhaften Protesten des algerischen Volkes gegen die Regierung steht. Diese Proteste werden von der Arbeiterpartei unterstützt.

Inzwischen teilen die Anwälte von Louisa Hanoune mit, dass die beiden Hauptanklagepunkte gegen Louisa Hanoune benannt werden: „Komplott mit dem Ziel, die Autorität des Kommandanten einer militärischen Formation zu untergraben“ (Artikel 3284 des Kodex der Militärjustiz) und außerdem „Komplott für den Regimewechsel“ (gemäß Artikel 77 Strafgesetzbuch). Der Anwalt erklärte auch, dass für eine der Anklagen zwischen fünf und zehn Jahren Freiheitsstrafe und für die andere selbst die Todesstrafe drohen kann.

Nachdem seit vielen Wochen Millionen von Algerier für einen Regierungswechsel auf der Straße sind, wirken diese Anklagepunkte absurd.  

Wir, als Kreisverband der Linken Heilbronn meinen, es geht um selbstverständliche demokratische Rechte und Freiheiten, die überall auf Welt respektiert werden müssen.  Dazu gehört auch das Recht, sich frei und unabhängig politisch zu äußern und handeln zu können.

Wir möchten Sie deshalb dringend auffordern, für eine sofortige und bedingungslose Freilassung von Louisa Hanoune bei der algerischen Regierung einzutreten.  

 

Hochachtungsvoll

Der Kreisvorstand DIE LINKE Heilbronn-Unterland