Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Meldungen & Presse

Simon Brecht (rechts im Bild) bei einer Aktion der Linksjugend Hall.

Bretzfelder zum Landesgeschäftsführer der linksjugend ['solid] gewählt

Karlsruhe - Am vergangen Samstag trafen sich Mitglieder der Linksjugend Baden-Württembergs, der Jugendorganisation der Partei DIE LINKE., zu ihrer Jahreshauptversammlung. Auf dieser wurde der 21-jähringe Bretzfelder Simon Brecht zum Landesgeschäftsführer gewählt. Gemeinsam mit Kassandra Rosentiel aus Freiburg, wird er das Amt ein Jahr lang bekleiden. Der Hohenloher Brecht wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt.

Bereits seit 2018 gibt es in den Landkreisen Schwäbisch Hall und Hohenlohe eine Basisgruppe der Linksjugend. Simon Brecht war Mitbegründer der Basisgruppe Schwäbisch Hall-Hohenlohe und bisher Sprecher dieser Gruppe. Darüber hinaus ist er als Kassierer des LINKEN Kreisverbandes, auch Mitglied im Kreisvorstand seiner Partei. Seine Position möchte er dazu einsetzen, die Jugendarbeit im Land besser zu strukturieren und die einzelnen Gruppen überall im Land zu vernetzen. „Der Jugendverband soll im Jahr 2021 gut aufgestellt sein um seinen, nicht gerade geringen Teil dazu beizutragen, dass wir mit der LINKEN endlich eine soziale Stimme im Landtag haben“ so Brecht direkt nach seiner Wahl. Auch der Kreissprecher der LINKEN Schwäbisch Hall und Hohenlohe Cedric Schiele, der mit Brecht und anderen die Linksjugend-Basisgruppe gegründet hatte, reagierte erfreut über die Wahl: „Wir brauchen in den kommenden Wahlkämpfen einen starken Jugendverband und Simon hat in Hall und Hohenlohe gezeigt was er kann. Ich bin mir sicher, dass er helfen wird, die Linksjugend in ganz Baden-Württemberg gut aufzustellen, zu professionalisieren und zu etablieren.“

In Heilbronn wird Brecht helfen eine Basisorganisation der Linksjugend zu gründen. Am 9.2. um 10 Uhr im Regionalbüro der LINKEN, Allee 40, 74072 Heilbronn.