Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
18:00 Uhr

Volkserhebung in Algerien – Für Freiheit, Demokratie, Recht und Würde! Freiheit für Louisa Hanoune und alle politischen Gefangenen !

Veranstaltung am Mittwoch, 23. 10., 18:00   DGB-Haus,  Gartenstraße,  großer Saal.

Seit Februar 2019 geht das algerische Volk zu Millionen auf die Straße und demonstriert Woche für Woche für einen Regimewechsel. Unter dem Druck der Massendemonstrationen musste der verhasste greise Präsident Bouteflika die Ankündigung seiner fünften Kandidatur für das Präsidentenamt in Algerien, ehemalige französische Kolonie, zurückziehen. Auch unter dem Übergangspräsidenten Abdelkader Bensalah, der als Teil des alten Regimes gilt, gehen die Demonstrationen des algerischen Volkes weiter.

Anfang Mai wurde Louisa Hanoune, Generalsekretärin der Arbeiterpartei (PT), durch ein Militärgericht verhaftet und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Ihr wird „Verschwörung für einen Regimewechsel“ vorgeworfen. Louisa Hanoune war die erste Frau, die im arabischen Raum für ein Präsidentenamt kandidiert hat, sie wurde fünfmal in das Parlament Algeriens gewählt. Sie ist international bekannt für ihr politisches Engagement für die Souveränität der Nationen, als Kämpferin für Demokratie und Frauenrechte.

Inzwischen wurde der dritte Antrag auf Haftentlassung ihrer Anwälte abgelehnt, trotz aller Garantien, dass sie den Gerichten jederzeit zur Verfügung stehen wird. Es ist völlig offensichtlich dass Louisa Hanoune für Ihre politischen Positionen, z.B. Ihr Eintreten für eine Verfassungsgebende Versammlung, völlig willkürlich verfolgt wird. Die Repression nimmt zu:  Selbst alte Kämpfer des algerischen Befreiungskampfes werden von Verhaftungen nicht verschont, genauso wenig wie jugendliche Demonstranten, die Berber-Fahnen tragen. 

Die Forderung nach Freilassung von Louisa Hanoune und aller politischen Gefangenen wird von Gewerkschaften,  Gewerkschaftskolleg*innen, Aktivisten für Menschenrechte, politischen Organisationen und Aktivisten aus 93 Ländern unterstützt. Auch in Heilbronn haben sich die GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft), der DGB, Verdi, der SPD-Kreisverband, Die Linke Heilbronn für die Freilassung von Louisa Hanoune eingesetzt.

Wir laden ein zur Veranstaltung zur Situation in Algerien, dem Kampf des algerischen Volkes für einen Regimewechsel, für Freiheit und Souveränität!

Mit Frank Emrich (Freier Journalist, Frankreich) sowie Gotthard Krupp (Vertreter des Berliner Komitees zur Koordinierung der Aktivitäten für die Freilassung von Louisa Hanoune)

Es rufen auf: der GEW-Kreisverband, die Veranstaltung wird unterstützt von DGB-Kreisverband Heilbronn, Verdi, SPD-KV, die Linke Heilbronn-Unterland

In meinen Kalender eintragen